Fahrt nach Quito / Rückflug nach Deutschland
23.11.1991
Balken

Heute wurden wir schon gegen 5 Uhr 30 geweckt. Im Zimmer war es ziemlich frisch, nur 17 Grad. Unser Frühstück wurde uns in einem Pavillon in dem wunderschönen Garten serviert. Auch hier war es noch sehr frisch.

ausgiebige Spaziergänge über die Märkte von Otavalo

Gegen 7 Uhr 30 verliessen wir das Hotel bereits mit unserem gesamten Gepäck und fuhren zu den Märkten von Otavalo.

Zunächst schlenderten wir über den Viehmarkt. Hier kann man so ziemlich alles an Tieren kaufen, was es so in Ecuador an Haustieren gibt. Dann fuhren wir zum großen Hauptmarkt, wo es alles Mögliche zu kaufen gibt. Alle Märkte in der Region sind fast ausschließlich für die Versorgung der einheimischen Bevölkerung gedacht. Natürlich gibt es inzwischen auch einige Händler, die sich auf die Touristen eingestellt haben.

Ca. 1,5 Stunden bummelten wir kreuz und quer über den Markt, es war sehr interessant, die vielen verschiedenen Menschen zu beobachten und die Vielfalt der angebotenen Waren zu betrachten. Besonders interessant fand ich auch zu beobachten, wie verschieden die Hüte der Frauen waren, je nach Region, aus der sie stammten. Nach dem Grosseinkauf gingen die Menschen dann zu den zahlreichen Bussen, die bereit standen. Dort wurde alles auf dem Dach verstaut, es sah aus wie ein riesiges Warenlager.

Gegen 9 Uhr 30 traten wir dann die Rückfahrt nach Quito an. Durch eine schöne Landschaft ging es in schneller Fahrt Richtung Quito und gegen 11 Uhr erreichten wir den Flughafen. Nachdem er uns noch beim Einchecken geholfen hatte, verabschiedeten wir uns von unserem Reiseleiter.

Rückflug nach Deutschland

Wir hatten Glück und erwischten 2 Fensterplätze, Reihe 33JK. Da Quito, wie bereits erwähnt, keine "Fluggastbrücken" kennt, marschierten wir nach unserem Aufruf quer übers Flugfeld und keuchten dann die Treppe hoch zum Flugzeug. Zum letzten Mal hatten wir so etwas 1977 in Sri Lanka erlebt.

 
 
Flug-Nr.
Platz
St. / Ldg.
Dauer
Km
Typ
Abflug
Quito
 
33 JK
13:27
01:15
721
B747-200C
Ankunft
Bogota
 
 
14:42
 
 
 

Nach dem Start konnten wir noch einmal einen schönen Blick auf Quito und das Hochland werfen. Dann wurde alles von Wolken verhüllt.

Auf dem kurzen Flug nach Bogota gab es nur ein kaltes Essen. Der Landeanflug unseres Jumbos musste dann wegen einer kleinen Maschine auf der Landebahn abgebrochen werden. Wir sind durchgestartet und erst beim 2.Versuch landeten wir dann ohne Probleme. In Bogota mussten wir nicht aussteigen.

 
 
Flug-Nr.
Platz
St. / Ldg.
Dauer
Km
Typ
Abflug
Bogota
 
 
15:50
01:20
1026
B747-200C
Ankunft
Caracas
 
 
18:10
 
 
 

In Caracas mussten wir die Maschine dann verlassen, sie wird hier für den Langstreckenflug noch einmal richtig gesäubert.

 
 
Flug-Nr.
Platz
St. / Ldg.
Dauer
Km
Typ
Abflug
Caracas
 
 
20:10
08:47
8071
B747-200C

Kurz nach dem Start meldete sich auch unser Kapitän. Er erzählte etwas über die Flugroute, einige technische Details wie z.B Treibstoffverbrauch usw. Der Flug verlief sehr ruhig.

Balken

  • vorheriger Tag
  • nach oben
  • nächster Tag