Sharm-El-Sheikh: eigene Aktivitäten, Abfahrt nach Sokhna
01.04.2012
Balken

die Sinai-Halbinsel ist erreicht

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - 
				der Hafen von Sharm-El-Sheikh mit dem ehemaligen amerikanischen "Love Boat" vor uns

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - der Hafen von Sharm-El-Sheikh mit dem ehemaligen amerikanischen "Love Boat" vor uns

>> schliessen <<

Über Nacht sind wir in langsamer Fahrt quer über das Rote Meer "geschip- pert". Als wir morgens das erste Mal vom Balkon schauen, liegt bereits der Hafen von Sharm-El-Sheikh direkt vor uns und 20 Minuten später liegt die Aidadiva fest vertäut an der Pier. Leider haben wir es irgendwie verpasst, rechtzeitig einen Ausflug zu buchen, daher werden wir heute an Bord bleiben und die Ruhe auf dem Schiff genießen. Der Ort Sharm-El-Sheikh interessiert und nicht so sehr, er ist uns schon zu stark touristisch erschlossen. Ein reiner Strandtag ist auch nicht so unser Fall und erst recht nicht bei Wassertemperaturen um 22 Grad.

wir genießen einen Tag an Bord

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - 
				unverkennbar AIDA

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - unverkennbar AIDA

>> schliessen <<

Nach einem ausgiebigen Frühstück schlendern wir über das Schiff und foto- grafieren die teilweise recht interessante Umgebung. Anschließend verlassen wir die Aidadiva, den Pass müssen wir nur kurz vorgezeigen. Wir spazieren ein bisschen auf dem Hafengelände herum und fotografieren die Aidadiva von allen Seiten. Direkt vor uns liegt die Discovery, ein kleinerer Kreuzfahrer. Auf diesem Schiff wurden auch etliche Folgen der amerikanischen Traumschiffserie "Love Boat" gedreht. Das Schiff ist schon 40 Jahre alt. Dann kehren wir wieder auf die Aidadiva zurück.

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - 
				heute ist der Pool ausnahmsweise mal nicht überfüllt, die meisten Passagiere sind an Land

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - heute ist der Pool ausnahmsweise mal nicht überfüllt, die meisten Passagiere sind an Land

>> schliessen <<

Auf dem Pooldeck suchen wir uns ein schattiges Plätzchen (heute kein Problem) und wollen eine Runde im Pool schwimmen gehen. Was für ein Unterschied zu Cochin. Dort war das Wasser schön warm und angenehm, jetzt ist es wirklich "saukalt". Offenbar wurde irgendwann Frischwasser eingefüllt, welches sich jetzt natürlich nicht mehr so schnell erwärmt.

es ist mal wieder Waschtag

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - 
				auch der Waschsalon ist heute nicht überfüllt

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - auch der Waschsalon ist heute nicht überfüllt

>> schliessen <<

Später gehen wir in unsere Kabine, die schon fertig gereinigt ist. Wir schnappen uns alle Sachen, die wieder mal gewaschen werden müssen. Im Waschsalon sind einige Maschinen frei und wir können sofort loslegen. Jetzt haben wir 42 Minuten Pause, die wir in der Kabine und auf dem Balkon verbringen. Anschließend räumen wir die Ma- schine wieder aus und die Wäsche wieder malerisch in der ganzen Kabine verteilt. Es sind in der Kabine genügend Bügel (23 Stück) vorhanden, also gar kein Problem alles aufzuhängen. Im Bad ist in der Dusche auch eine ausziehbare Wäscheleine eingebaut.

Pizza und Blechkuchen

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - 
				wir genießen bei einem Espresso den Blick von der Ocean Bar auf Deck 12

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - wir genießen bei einem Espresso den Blick von der Ocean Bar auf Deck 12

>> schliessen <<

Es ist Mittag, das heißt für uns wieder Pizzazeit. Also auf zur Pizzeria Mare. Wir gönnen uns heute ausschließlich Salami-Pizza, diese schmeckt doch etwas herzhafter. Dazu ein paar Gläschen Selter, das reicht zum Mittag. Nach dem Mittagessen genießen wir bei einem Capuccino und einem doppelten Espresso den Ausblick von der Ocean Bar. Dann kehren wir auf unseren Balkon zurück und beobachten die zurückkehrenden Passagiere und auch die, die noch in die Stadt streben.

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - 
				und wieder lockt der leckere Blechkuchen

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - und wieder lockt der leckere Blechkuchen

>> schliessen <<

Um 15 Uhr ist Kaffeezeit, also wieder über Deck 12 hinunter zum Weite Welt Restaurant und einen Schattenplatz noch vor Eröffnung des Restaurants ge- sichert. Der Blechkuchen schmeckt wieder hervorragend. Die Durchsage, dass es heute noch einen Schmuckworkshop geben soll, lässt Elke aufhorchen. Eine weitere Kette als Erinnerungsstück würde sie sich noch gerne basteln. Sie wird die einzige Teilnehmerin an dieser Schmuckwerkstatt bleiben. Aber sie stellt sich wieder eine sehr schöne Kette zusammen.

schöner Sonnenuntergang

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - 
				ohne Worte

SHARM-EL-SHEIKH (Ägypten) - ohne Worte

>> schliessen <<

Ich wandere inzwischen auf dem Schiff herum und schieße noch einige Fotos. Bei den Vorbereitungen zum Offiziers-Shaken sehe ich eine Weile zu. Dann werde ich aber von einem anderen Ereignis abgelenkt. Gegen 17 Uhr nähert sich die Sonne einer Bergkette, hinter der sie untergehen wird. Allerdings zeigt sich jetzt schon ein tolles Farben- und Strahlenspiel am Himmel. Einzelne Wolken ziehen vor die Sonne und schöne Farben und Strahlen entstehen und bedecken große Teile des Himmels. Das ganze dauert gute 20 Minuten, dann geht die Sonne unter und die Farben und Strahlen verschwinden mit ihr.

Inderwahnsinn mit Sanjay Shihora

Auf der Kabine treffe ich Elke mit ihrer fertigen Kette wieder. Anschließend suchen wir uns schon ein schönes Plätzchen auf der Terrasse des Bella Vista Restaurants, da es hier u.a. immer Tomaten an der Salatbar gibt. Heute allerdings wird zusätzlich ein fantastischer Bauernsalat mit Fetakäse angeboten, der ausgezeichnet schmeckt. Wir sind nur 6 Personen am Tisch und es entwickelt sich mit der Zeit eine nette Gesprächsrunde und wir bleiben lange sitzen und reden "über Gott und die Welt".

Kurz nach 21 Uhr verabschieden wir uns aber, da wir uns um 21 Uhr 30 eine Show ansehen wollen und deshalb gute Plätze sichern möchten, die wir auch noch bekommen. Der indische Comedian Sanjay Shihora gibt seine 3. Show und das Theatrium ist wieder gut gefüllt. Auch diesmal sind viele neue Elemente in der Show und wir amüsieren uns köstlich.

Nach dem Fotoshop, diesmal sind die Ausstiegs-Bilder von Sharm-El-Sheikh sogar ganz gut, fahren wir noch zur Rezeption um uns die Hafeninfos für Sokhna zu besorgen. Dann geht zurück in die Kabine, morgen früh müssen wir schon um 6 Uhr aufstehen. Also schnell noch die Bilder überspielen und den Reisebericht schreiben und dann ab ins Bett.

Balken
Wetter : sonnig, 22 - 26 Grad, mittags unter 30 % rel. Feuchte
Unterkunft : Aidadiva - Kabine 7263 - VP
Seemeilen : Safaga bis Sharm-El-Sheikh -- 73 sm / 135 km
Wellen : leichter Seegang bei 0,1 m Wellenhöhe
Liegeplatz : Sharm Port
  • vorheriger Tag
  • nach oben
  • nächster Tag