Spaziergang nach Corralejo
26.04.2010
Balken

Strandspaziergang nach Corralejo

Wie nicht anders zu erwarten, scheint auch heute früh wieder die Sonne, diesmal von einem strahlend blauen Himmel ohne jedes Wölkchen. Wir genießen erneut das Frühstück auf der Terrasse. Anschließend packen wir unsere Sachen für einen Spaziergang nach Corralejo. Bevor wir losgehen, besorgen wir uns noch 2 Badehandtücher am Pool, da wir sonst am Nachmittag (ab 13 Uhr) keine mehr bekommen. Dann verlassen wir das Hotel.

Am Strand entlang kann man direkt bis in den Ort Corralejo wandern. Unterwegs sehen wir einige Kite-Surfer, die bei dem im Augenblick kräftig blasenden Wind ideale Bedingungen vorfinden. Ansonsten sind hier relativ wenig Leute.

dieser Steinburgen werden gerne von den FKK-Anhängern besetzt

dieser Steinburgen werden gerne von den FKK-Anhängern besetzt

>> schliessen <<

Unterwegs fallen uns auch wieder die Steinburgen auf, die wir tags zuvor schon am anderen Strandabschnitt gesehen haben. Es sind vorwiegend die FKK-Freunde, die diese Steinburgen bevölkern. Nach etwa einer Stunde biegen wir Richtung Straße ab und wollen eigentlich zum Water Park, bzw. dem in der Nähe liegenden „African Market“. Nachdem wir so etwa 20 Minuten unter- wegs und zunehmend auch etwas unsicher hinsichtlich der Richtung sind, frage ich zur Sicherheit einen Einheimischen nach dem Weg. Und siehe da, wir sind genau richtig und auch schon fast am Ziel, was uns sehr freut.

In einem nahen Supermarkt stärken wir uns mit einem Getränk und erreichen dann kurz darauf den African Market. Der Water Park selber (nicht unser Ziel) öffnet erst ab 17.Mai. Der African Market (Mo + Fr) ist dann allerdings eine Enttäuschung. Einige wenige Stände mit fast ausschließlich nur Lederwaren, Schmuck und ein paar anderen Kleinigkeiten, das ist der ganze Markt. Außerdem, es ist fast 13 Uhr, wird zu dieser Uhrzeit bereits abgeräumt.

So wandern wir weiter Richtung City und kaufen unterwegs noch ein paar neue Latschen für Elke, was auch der eigentliche Zweck dieses Ausflugs war. Die Hauptstraße ist touristisch voll erschlossen.

Corralejo liegt am nördlichen Ende von Fuerteventura

Corralejo liegt am nördlichen Ende von Fuerteventura

>> schliessen <<

Am Hafen setzen wir uns am Wasser in ein Bistro (Café Bistro Latino) und gönnen uns eine kleine Zwischenmahlzeit. Das Café ist wunderbar gelegen, direkt am Hafen von Corralejo, sehr gemütlich mit Blick aufs Meer. An- schließend schlendern wir noch durch die Gassen hinter dem Hafen. Sie sind allerdings nicht besonders sehenswert. Ein Lokal reiht sich hier an das andere. Im Sommer muss hier die Hölle los sein. Im Supermarkt kaufen wir noch einige Getränke ein und fahren dann mit dem Taxi in etwa 10-15 Min für 6 € 45 Cent wieder zurück in unser Hotel.

Fitnessraum und Balkonaussicht

Elke legt auf unserem Balkon mit der tollen Aussicht eine Pause ein, während ich mich in den Fitness- raum begebe und dort 30 Min auf dem Ergometer trainiere.

im Fitnessraum kann man einige Kalorien wieder abtrainieren

im Fitnessraum kann man einige Kalorien wieder abtrainieren

>> schliessen <<

Man blickt übrigens aus dem Fitnessraum heraus direkt durch 2 Scheiben auf das Meer und die vorbeiwandernden Touristen, sehr abwechslungsreich. Zur Abkühlung und Entspannung gehen wir anschließend in den größeren und beheizten Pool der Hotelanlage. Wir lassen uns anschließend noch ein wenig die Sonne auf den Bauch scheinen und ziehen uns dann für das Abendessen um 18 Uhr um.

Das Büffet ist wieder sehr reichhaltig und zum 3.Mal hintereinander stehen neue Hauptgerichte (Fisch- und Fleisch) auf dem Büffet.

Kuchen, Törtchen, Eis, Obst und vieles mehr auf dem Dessertbüffet 
				im Bild ist nur ein kleiner Teil davon zu sehen

Kuchen, Törtchen, Eis, Obst und vieles mehr auf dem Dessertbüffet im Bild ist nur ein kleiner Teil davon zu sehen

>> schliessen <<

Es gibt sogar eine vegetarische Ecke mit Tofu u.ä. zur Verfügung. Gut gesättigt ziehen wir uns aufs Zimmer zurück, genießen den Ausblick von unserem Balkon und verschieben den geplanten Strandspaziergang auf ein anderes Mal. Es wird abends doch recht frisch hier (&20 Grad) und sobald die Sonnen verschwunden ist benötigt man schon eine Jacke durch den ständig wehenden Wind. So können wir in Ruhe unsere Bilder sichten, den Reisebericht schreiben und noch die eine oder andere Email in die weite Welt verschicken. Dazu ein Gläschen Roséwein aus Lanzarote und wir freuen uns schon auf den morgigen Tag.

Balken
Wetter : sonnig, wolkenfrei, morgens 19-20 Grad, tagsüber bis 24 Grad
mäßiger Wind, schöne Wellen
Unterkunft : Riu Palace Tres Islas **** HP
  • vorheriger Tag
  • nach oben
  • nächster Tag