8.Seetag, verfrühte Ankunft in Heraklion (Kreta)
04.04.2012
Balken

der 7.Seetag liegt vor uns

Heute Morgen liegt der Suezkanal bereits weit hinter uns als wir aufwachen. Über Nacht lassen wir unsere Balkontür zum ersten Mal geschlossen, es ist doch schon recht frisch draußen. Der Himmel zeigt heute früh ein Wechsel von Sonne und Wolken und die Temperatur liegt bei nur 17 Grad. Gestern Abend habe ich übrigens zum ersten Mal wegen der Temperaturen lange Hosen und Socken angezogen. Heute früh werde ich mich auch dementsprechend präparieren, wir wissen nicht, was uns erwartet.

Als wir auf der Außenterrasse des Weite Welt Restaurant eintreffen, herrscht im wörtlichen Sinn "Eitel Sonnenschein". Es ist fast windstill und die Sonne wärmt angenehm. Wer weiß, wie lange wir hier noch im Freien frühstücken können. In der Sonne ist es richtig warm trotz 17 Grad Außentemperatur. Da wir heute einen weiteren Seetag und damit Zeit haben, genießen wir ausgiebig das Frühstück und den Sonnenschein.

Anmeldung für Hafen-Check-In und ein medizinischer Notfall

AIDADIVA - 
				der Bereich der Rezeption mit einer der Internetstationen

AIDADIVA - der Bereich der Rezeption mit einer der Internetstationen

>> schliessen <<

Dann geht`s hinunter auf Deck 5 zur Rezeption. Wir tragen uns hier in die Liste zum Hafen-Check-In ein. Für alle Flüge, die Mallorca nach 14 Uhr ver- lassen, können die Passagiere bereits im Hafen von Mallorca sich und ihr Gepäck einchecken. Dann kann man später locker mit dem Transferbus zum Flughafen fahren. Ohne Gepäck und ohne Anstehen am Check-In-Schalter am Flughafen. Der Spaß kostet allerdings 17,50 pro Person, aber das ist uns die Sache wert. Außerdem bestellen wir uns noch nachträglich die DVD "Unvergessliche Momente" unserer Ostseekreuzfahrt 2010. Damit ist unsere Sammlung der Kreuzfahrt-Videos komplett. Noch ein kurzer Rundgang und dann begeben wir uns zum Theatrium.

Zwischendurch irgendwann (die genaue Zeit habe ich vergessen) meldet sich außerplanmäßig der Kapitän. Viele hätten wohl schon festgestellt, dass die Aidadiva mit deutlich höherer Geschwindigkeit fährt, als geplant. Es hätte einen medizinischen Notfall an Bord gegeben und man möchte so schnell wie möglich den nächsten Hafen (das ist Kreta) anlaufen, um den Patienten in ein Krankenhaus zu bringen. Die Behörden sind informiert und wir werden heute schon gegen 22 Uhr 30 in Heraklion anlegen. Das war seine Information.

wir tun etwas für Körper, Geist und Seele

Um 11 Uhr steht ein weiterer Vortrag des Lektors Knut Edler von Hofmann an, diesmal über Kreta. Wir sichern uns durch rechtzeitiges Erscheinen (mindestens 30 Minuten vorher) einen guten Platz in der ersten Reihe auf Deck 11. Der Vortrag ist wie immer voll gestopft mit Informationen, aber auch sehr interessant. Gegen 12 Uhr ist der Vortrag zu Ende und wir gehen zurück auf die Kabine.

Ich ziehe mich schnell um, damit ich mal wieder zum "radeln" komme. Elke macht es sich auf dem Balkon mit ihrem Ebook-Reader bequem. Ich radle solange wie ich Lust habe und stelle mich an- schließend unter die Dusche.

AIDADIVA - 
				Margherita, Tunfisch, Hawaii und Salami, da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein

AIDADIVA - Margherita, Tunfisch, Hawaii und Salami, da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein

>> schliessen <<

Gemeinsam schlendern wir anschließend in die Pizzeria Mare und gönnen uns die obligatorischen Pizza-Teile. Jeden 2. oder 3. Tag werden auf dem Büffet auch Buletten und Bruchetta mit Tomate und Käse angeboten. Ausnahmsweise gönne ich mir heute auch einen kleinen Becher Eis aus dem benachbarten Bella Vista Restaurant, sehr lecker. Draußen ist es inzwischen stark bewölkt und die Lufttemperatur überschreitet kaum die 20-Grad-Grenze. Wir laufen hinunter nach Deck 6 und 5, um dort noch einige fehlende Fotos und Videos zu schießen bzw. zu drehen.

Bis 15 Uhr legen wir eine Pause ein und Elke genießt den augenblicklichen Sonnenschein. Ich halte mich währenddessen mehr in der Kabine auf. Bei der gestrigen Fahrt durch den Sueskanal hat mein Gesicht und die Nase doch etwas zuviel Sonne abbekommen und sich etwas rötlich gefärbt. Also sind After Sun und Schatten heute meine treuen Begleiter.

AIDADIVA - 
				wer weiß, wie lange wir bei so schönem Wetter noch hier draußen sitzen können

AIDADIVA - wer weiß, wiel ange wir bei so schönem Wetter noch hier draußen sitzen können

>> schliessen <<

Pünktlich um 15 Uhr öffnet das Weite Welt Restaurant erneut seine Pforten zur Kaffeestunde. Wir sitzen bereits draußen auf der Terrasse, denn die Sonne scheint gerade mal wieder. Der Kirsch-Streuselkuchen schmeckt wieder her- vorragend und ich gönne mir noch ein 2. Stück. Im Mittelmeer sinken jetzt die Temperaturen auch tagsüber langsam abwärts. Wer weiß, wie lange wir also noch Kaffee und Kuchen hier draußen genießen können?

ein letzter Workshop zum Thema Fotografie

Nach einer weiteren Pause auf unserem Balkon finde ich mich im Conference Center (Deck 6) ein. Der letzte Workshop mit dem Thema "Filmerstellung aus Bildern mit dem Movie Maker" steht an. Dieses Programm ist standardmäßig in vielen Windows Versionen kostenlos enthalten. Der Kurs ist ausge- sprochen gut besucht. Heute sind es 17 Teilnehmer, 2 weitere ausgebuchte Kurse zum gleichen Thema finden noch statt. Nach 90 Minuten wissen wir, dass dieses kostenloses Programm wirklich einiges leisten kann. Man muss nur wissen, wie es funktioniert. Ich werde dieses Programm wahr- scheinlich für einige kleine Diashows auf unsere Homepage nutzen.

AIDADIVA - 
				heftige Winde und auch niedrige Temperaturen im Außenbereich, daher genießen wir das Essen im Innenraum

AIDADIVA - heftige Winde und auch niedrige Temperaturen im Außenbereich, daher genießen wir das Essen im Innenraum

>> schliessen <<
AIDADIVA - 
				während des Abendessens herrscht immer reger Verkehr im Treppenhaus

AIDADIVA - während des Abendessens herrscht immer reger Verkehr im Treppenhaus

>> schliessen <<

Kurz nach 18 Uhr bin ich zurück in der Kabine und wir machen uns anschließend auf den Weg zum Bella Vista Restaurant. Auf der Außenterrasse ist zwar gedeckt, aber niemand möchte dort draußen Platz nehmen. Es ist windig, kalt und die Sonne schon längst untergegangen. Aber auch im Bella Vista Restaurant gibt es innen schöne Plätze. Die Auswahl an den Büffets ist wieder groß und wir kosten von vielen Sachen jeweils eine kleine Portion. Den Abschluss bildet bei uns wie immer die abendliche Portion Eis. Viele Leute holen sich auch heute Abend wieder Ihr Essen teilweise aus dem Weite Welt- oder Markt Restaurant.

stürmische Winde auf den Außendecks

Wir versuchen es danach noch mit einem Rundgang über das Pooldeck und anschließende Decks, aber es stürmt draußen heftig und ist sehr ungemütlich. Daher kehren wir wieder um und gehen zurück in unsere Kabine. Das Abendprogramm im Theatrium kennen wir zum Teil bzw. ist nicht so interessant für uns. Morgen früh um sechs ist die Nacht auch wieder vorbei und so werden wir heute "nicht sehr alt" werden. Der Tag war gemischt, Sonne zu den richtigen Zeiten, aber auch viele Wolken und recht kühle Temperaturen. Wir sind im Mittelmeer angekommen.

Gegen 22 Uhr 30 erreichen wir, wie angekündigt, den Hafen von Heraklion. Die Aidadiva legt zügig an und kurz darauf wird ein älterer Mann (soweit ich das vom Balkon aus sehen kann) auf einer Krankentrage in den bereitstehenden Krankenwagen und anschließend mit Blaulicht und Sirene ins Krankenhaus gefahren. Jetzt können auch die ersten Passagiere das Schiff verlassen. Erstaunlicher- weise sind es etwa 100 Personen, die um diese Zeit noch das Schiff verlassen und per Shuttlebus zum Hafenausgang gefahren werden. Wir legen uns einige Zeit später schlafen, denn morgen um 6 Uhr ist die Nacht wieder zu Ende. Es ist noch erstaunlich "warm" auf unserem Balkon.

Balken
Wetter : sonnig, teilweise Wolken, 17 - 20 Grad
Unterkunft : Aidadiva - Kabine 7263 - VP
Seemeilen : 7.Seetag -- 444 sm / 822
Wellen : leichter Seegang bei unter 1 m Wellenhöhe
Liegeplatz : Top 4-5
  • vorheriger Tag
  • nach oben
  • nächster Tag