Flug von Tulear nach Morondava
09.11.1996
Balken

Heute früh mussten wir erstmals wieder aus unseren 3 Gepäckstücken alles zusammenstauchen um es in den 2 Koffern unterzubringen, denn es stand ein Flug auf dem Tagesprogramm. Bei wunderbar warmen Temperaturen frühstückten wir auf der Terrasse des (allerdings nicht sehr ansprechenden) Hotels.

Marktbesuch mit Rikscha-Fahrt

Anschließend fuhren wir wieder mit Rikschas ( hier schon 1,60 DM / 4000 Franc Malagasy ) zum Markt. Auch hier gab es alles Mögliche zu kaufen, das Fleisch liegt offen in der Sonne herum und in Käfigen warteten die Hühner auf ihre Käufer. Entlang der "Strandpromenade" ging es zurück zum Hotel. Die Rikschafahrer waren hier deutlich weniger freundlich als in Antsirabe und eigentlich nicht so von ihrer Arbeit begeistert, aber es bleibt ihnen sonst keine große Wahl.

Flug mit einer Propellermaschine

Während wir im Hotel noch etwas entspannten fuhr Nivo bereits mit unserem Gepäck zum Flughafen um es dort einzuchecken. Man kann sich sonst nicht sicher sein, dass alles Gepäck mitgenommen wird, sagte sie. Gegen 11.50 holte sie uns ab und brachte uns zum Flughafen.

Flug mit einer alten Propellermaschine

Flug mit einer alten Propellermaschine

>> schliessen <<

Mit einer Propellermaschine (48 Sitzplätze) flogen wir weiter Richtung Norden. Es gab keine Sitzplatzreservierungen, also stürmten wir mit als erste die Maschine um uns gute Fensterplätze zu sichern. Unser Fahrer Harry fuhr mit seinem Kleinbus die gesamte Strecke wieder zurück bis nach Antananarivo, wo er uns Tage später am Flughafen wieder abholen sollte.

 
 
Flug-Nr.
Platz
St. / Ldg.
Dauer
Km
Typ
Abflug
Tulear
MD 559
 
12:37
00:24
250
Hawker-Siddeley
Ankunft
Morombe
 
 
13:01
 
 
 

Hier mitten in der Abgeschiedenheit legten wir in Morombe eine Zwischenlandung ein. Eine einfache Piste (nicht geteert), auf der wir recht holperig landeten und eine Hütte bestehend aus 4 Pfosten und einem Dach aus großen Blättern stellte den gesamten Flughafen dar, recht abenteuerlich. Nach einem kurzen Aufenthalt flogen wir weiter.

 
 
Flug-Nr.
Platz
St. / Ldg.
Dauer
Km
Typ
Abflug
Morombe
MD 559
 
13:30
00:38
450
Hawker-Siddeley
Ankunft
Morondava
 
 
14:08
 
 
 

"afrikanisches" Flair im Hotel

Vom Flughafen ging's direkt ins Hotel. Eine Ansammlung von Bungalows direkt am Meer sollte unser neues Quartier sein. Die "Hütten" waren einfach ausgestattet und es war ziemlich warm im Zimmer. Zwischen den Bungalows blühten viele Pflanzen, ganz nett angelegt. Alles wirkt hier schon sehr afrikanisch.

So genossen wir zunächst mal das Bad im Meer bei sehr angenehmen Wassertemperaturen von etwa 26 Grad. Da hier eine ziemliche Brandung mit schönen Wellen herrschte, spielten wir gleichzeitig "Bademeister" für unsere beiden mitreisenden Damen.

Nachmittags hielt Nivo wieder ihre Märchenstunde ab, diesmal hörten wir einiges zum Thema Halbaffen (Lemuren, Sifakas usw.)

Zum Abendessen gab es frisch gefangenen Thunfisch und flambierte Bananen.

Balken
Wetter :  überwiegend wolkenlos, 33 Grad
Unterkunft :  Hotel Bougainvilliers

  • vorheriger Tag
  • nach oben
  • nächster Tag